Ich bin:

Online Events mit Tech in the City: Eine positive erste Bilanz

Tech in the City e. V. stellt sich der Herausforderung und plant angesichts der Corona-Pandemie viele Online-Formate. Alle Präsenz-Veranstaltungen werden nun als digitale Events neu konzipiert. Wir teilen unsere Erfahrungen mit dieser Umstellung und freuen uns auf weitere digitale Events.

Wie bei so vielen wurde auch unsere Arbeit von Corona beeinflusst. Ein voller Kalender, zahlreiche gebuchte Präsenz-Veranstaltungen: all’ das musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden. “Bis dieser Spuk ein Ende hat”, lautete zu Beginn oft die vertröstende Antwort. Schnell zeigte sich jedoch, dass ein Ende nicht absehbar ist und wir umdenken müssen.
In der Vergangenheit bot unser Verein ausschließlich Präsenz-Formate an, angesichts der Lage begannen wir jedoch, auf Online-Events umzurüsten. Sicher, es gab Zweifel, ob das gelingen würde: macht das die Technik mit? Entspricht das überhaupt der Nachfrage? Wir garantieren wir einzigartige und schöne Veranstaltungen, ohne mit den Teilnehmer*innen im selben Raum zu sein?

Einige Zeit ist vergangen seit diesem turbulenten Frühling und wir konnten Erfahrungen sammeln. Und unser Eindruck deckt sich mit dem Feedback: Online-Veranstaltungen mit Tech in the City – macht das Sinn? Ja, absolut! Zufriedene Teilnehmer*innen, eine technische Lösung, die einwandfrei funktioniert (nun gut… fast einwandfrei ) und Unternehmen, die mit an Bord sind beweisen, dass es Zeit ist umzudenken.
Ja, wir alle möchten am liebsten so schnell wie möglich zurück zum Alltag, wie er vorher war. Aber warum nicht jetzt mit den Möglichkeiten anfreunden, die uns mittlerweile gegeben sind?
Denn eines ist klar: die Digitale Transformation hat gerade erst begonnen und die Veränderungen durch Corona sind erst der Anfang.

Von Nathalie Geise

Ähnliche Beiträge

superheldin.io: Für mehr Vereinbarkeit von Job & Privatleben

Mit ihrer Jobplattform trifft Gründerin Sandra Westermann einen Nerv. Wir durften sie bereits mehrmals auf unseren Events begrüßen.

Zum Artikel

Mit der eigenen Arbeit etwas gegen den Fachkräftemangel tun

News aus der Region Mitteldeutschland: Seit Mitte Juni unterstützt Christina unseren Verein und kümmert sich um Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Sie freut sich besonders darauf, durch die Events mehr Frauen für die IT zu begeistern.

Zum Artikel

Das Klischee vom IT-Nerd neben Pizzaschachteln taugt nichts!

Wie genau ein Quereinstieg in die IT-Branche aussehen kann, verrät uns Carsten Hennig im Interview. Nach einer Weiterbildung in der Webentwicklung ist er nun als Full Stack Developer tätig. Außerdem klärt er darüber auf, welche Annahmen über IT-Jobs wirklich veraltet sind.

Zum Artikel
Newsletter