Ich bin:

NRW-Zuwachs: Fabienne, wie waren die ersten Wochen bei Tech in the City?

Unser Team vergrößert sich weiter: Als Nächstes dürfen wir Fabienne in unserem Verein begrüßen. Sie kümmert sich ab sofort um die Region Nordrhein-Westfalen. Nach dem sie in vielen verschiedenen Ländern unterwegs war, freut sie sich nun darauf, in ihrer alten Heimat NRW spannende Events zu planen.

Mein Name ist Fabienne, ich bin gebürtige Rheinländerin, die in den letzten 5 Jahren in sechs oder sieben verschiedenen Städten und drei Ländern gelebt hat. In meinem Herzen ist aber immer ein Platz für meine Heimat am Niederrhein, weshalb ich mich sehr freue, bei Tech in the City die neue Event- und Partnership Managerin für NRW zu sein.

Die Themen Digitalisierung und Einstieg in die Technologiebranche liegen mir besonders am Herzen, da ich während meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Flüchtlingshilfe 2015 bis 2017 gesehen habe, wie schnell dort ein Quereinstieg gelingen kann und wie divers der Sektor und die Menschen, die dort Fuß fassen, sind. Wie Tanja bereits beschrieben hat, gibt es hier viele Klischees und Vorurteile aus dem Weg zu räumen.

Außerdem hat es mich genervt, dass es in meiner deutschen Uni immer noch gerade mal fünf Steckdosen pro Vorlesungssaal gab und der Overheadprojektor frisch durch einen Beamer ausgetauscht wurde. Da können und müssen wir Deutschland zukünftig digital- und technologiefreundlicher gestalten!

Wenn ich nicht gerade voll und ganz in meine Arbeit vertieft bin oder die Welt von einer Pandemie lahmgelegt wird, reise ich super gerne zu nahen und fernen Zielen. Kanada und Madagaskar gehören hoffentlich zu den nächsten Zielen.

Fabiennes Kontaktinformationen
[email protected]
+49 157 – 923 642 60

Von Frederike Ernst

Ähnliche Beiträge

Tech in the City – Jahresrückblick 2023

Was für ein Jahr liegt hinter uns, vollgepackt mit Innovationen, beeindruckendem Wachstum und unserem unverzichtbaren Gemeinschaftsgeist bei Tech in the City e.V.!

Zum Artikel

Fachkräftemangel in der IT-Branche erreicht Rekordhoch

Deutschlands IT-Sektor kämpft mit einem beispiellosen Fachkräftemangel, der sich zum zweiten Mal in Folge verschärft. Mit 149.000 unbesetzten Jobs erreicht die Lage ein Rekordhoch – ein alarmierendes Signal für die digitale Zukunft des Landes.

Zum Artikel

Zwischen Begeisterung und Bangen – Ein Jahr mit ChatGPT

Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass ChatGPT aktiv genutzt wird. Über drei Viertel haben von ihm gehört, ein Drittel hat bereits mit dem KI-Chat interagiert. Wie steht es um die Langfristigkeit dieser Nutzung?

Zum Artikel
Newsletter