Ich bin:

Dem Klischee des Tech-Nerds im Feinripphemd entgegenwirken: TitC-Tanja stellt sich vor

Tanja unterstützt ab sofort unser Team und ist im Norden Deutschlands für unseren Verein aktiv. In einem kurzen Text über ihren bisherigen Werdegang erzählt sie, was sie an Tech in the City e. V. begeistert und warum IT-Klischees der Vergangenheit angehören.

Die erste Woche bei Tech in the City.

Zwischen hohem Informationsbedarf und spannenden Events
Nach langer Zeit an der Hochschule habe ich mich auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen gemacht: Einer Stelle, bei der ich mein Interesse an der Digitalwirtschaft und Netzwerken mit kreativer Kommunikation in einem agilen Arbeitsumfeld vereinen kann. Der Tech in the City e.V. ist genau das! Als Event- und Partnershipmanagerin werde ich in Zukunft Arbeitsvermittler, Arbeitssuchende und Unternehmen über die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt in der Tech-Branche informieren und sie bestmöglich vernetzen. Es hätte nicht viel gefehlt, dann wäre ich selbst auf der Unternehmensseite gewesen. Denn in meinem Studium habe ich auch Programmieren gelernt und sogar ein kleines Quiz programmiert, das mittlerweile in einer studiengangsinternen App integriert ist. 

Die erste Woche bei Tech in the City war sehr spannend. Neue Gesichter, viele Informationen und ein sehr nettes Arbeitsklima haben mich direkt gut abgeholt. Ich durfte als stiller Beobachter den Events beiwohnen, die ich zukünftig selbst organisieren werde. Sowohl die berufskundlichen Vorträge, als auch die Digital Career Days oder die Start Up Safari waren sehr interessant. Das Interesse der Arbeitsvermittler an dem Arbeitsalltag, den Einstiegsmöglichkeiten und den Anforderungen war sehr groß. Gleichsam waren die teilnehmenden Expert*innen sehr offen und berichteten nicht nur von den Erfahrungen des Unternehmens, sondern auch über persönliche Erfahrungen in der Tech-Branche. Die Atmosphäre glich einem angenehmen Austausch und ich bin sicher, dass alle Teilnehmer einen Mehrwert von Formaten dieser Art haben. 

Mein Ziel ist es, dem Klischee des Tech-Nerds im Feinripphemd sowie dem Fachkräftemangel in der IT-Branche entgegenzuwirken. Ich freue mich sehr, Teil des Tech in the City Teams zu sein und gemeinsam viele tolle Events in Zukunft umzusetzen!

Tanja Drozdzynski ist Event- und Partnershipmanagerin für die Region Norddeutschland

[email protected]

Von Nathalie Geise

Ähnliche Beiträge

superheldin.io: Für mehr Vereinbarkeit von Job & Privatleben

Mit ihrer Jobplattform trifft Gründerin Sandra Westermann einen Nerv. Wir durften sie bereits mehrmals auf unseren Events begrüßen.

Zum Artikel

Mit der eigenen Arbeit etwas gegen den Fachkräftemangel tun

News aus der Region Mitteldeutschland: Seit Mitte Juni unterstützt Christina unseren Verein und kümmert sich um Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Sie freut sich besonders darauf, durch die Events mehr Frauen für die IT zu begeistern.

Zum Artikel

Das Klischee vom IT-Nerd neben Pizzaschachteln taugt nichts!

Wie genau ein Quereinstieg in die IT-Branche aussehen kann, verrät uns Carsten Hennig im Interview. Nach einer Weiterbildung in der Webentwicklung ist er nun als Full Stack Developer tätig. Außerdem klärt er darüber auf, welche Annahmen über IT-Jobs wirklich veraltet sind.

Zum Artikel
Newsletter